Start | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

KULTUR trifft HANDWERK 28. NOVEMBER 2010

Judith Kauffmann, bekannte Rundfunk- und Fernsehjournalistin aus dem Südwestfernsehen, ließ sich von der Ortsgemeinde Zemmer, Ortsbürgermeister Edgar Schmitt Ende November in die „Fidei“ einladen, um vor über hundert Gästen von ihrer ganz persönlichen Leseleidenschaft und den so wichtigen und notwendigen Fluchten aus dem Alltag zu erzählen. Diesen Ausgleich sucht und findet sie nicht nur bei antiken und aktuellen Literaten, sondern sie bringt ihre Gedanken über Begegnungen in eigenen Büchern biografisch zu Papier („Buchstabensuppe“ und „Kleine Fluchten“).
Dieser sehr erfolgreichen Veranstaltung ging auch noch ein ebenfalls gut besuchtes Vorprogramm voran.
Gestärkt mit einem „Wandertröpfchen“ führte eine Rundgang vom Heimatmuseum Zemmer durch den Friedbüsch, vorbei am Waldlehrpfad, zur Nordic-Walking-Raststation mit dem Ziel: Schreinerei Holzart.
Unterwegs informierte Gerhard Schwarz die Wandergesellschaft über die vorletzte, 14. Etappe des Eifelsteiges, die er als Pate betreut.
Über den Auftrag des Heimatmuseums, das die alten Handwerksberufe und die verwendeten Arbeitsgeräte nicht vergessen lassen möchte, klärte Dr. Raimund Schneider die Wanderfreudigen auf.
Bei einem angenehmen Zwischenstopp verwöhnte das Ehepaar Goldau in der Nordic-Walking-Raststation die Naturfreunde mit heißem Tee und Würstchen. Zurück in der Schreinerei Holzart begann bei Kerzenschein, Holzduft, Eifeler Klappschmieren, Plätzchen und gutem Wein Judith Kauffmanns Lesung, begleitet von Francesca und Manfred´s Gitarrenklängen.
Die Gemeindebücherei und das Jugendorchester der Musikvereine Rodt und Zemmer werden sich über den Erlös der erfolgreichen Veranstaltung freuen.
Dank der ehrenamtlichen Hilfe etlicher Mitbürger konnte dieser Sonntagnachmittag gestaltet werden. Dazu zählen Helmut Adams, Hermann Schmitt, Jürgen Tögel sowie die Jugendfeuerwehr Zemmer als auch die Feuerwehr Rodt.
Zum Ausklang des Nachmittags bedankte Edgar Schmitt sich bei Judith Kauffmann. Sein Dank auch an Thomas Kilburg und Carl Jakoby, Schreinerei Holzart, dem Gitarrenduo Francesca Schneider und Manfred Schaab aus Daufenbach, den Ortsvorstehern von Rodt Leo Endres, Zemmer Klaus-Peter Gerhards und Schleidweiler Jürgen Tögel. Ebenso galt sein Dank für die Wiedergabe und Verstärkung von Musik und Sprache Michael Schömer aus Gusenburg mit Eva Junior, Hermeskeil.