Start | Sitemap | Kontakt | Impressum | Datenschutz | Haftungsausschluss

Enstehung des Ortsnamens

Etwas später als Schleidweiler, nämlich 893 im bereits erwähnten Prümer Güterverzeichnis, taucht Zemmer erstmalig in einer Urkunde auf: Centemer hieß der Ort damals; der Name bedeutet wahrscheinlich "heilige Quelle", womit der Grundsgraben gemeint ist, der in Zemmer entspringt. Cente wäre damit eine Umformung des lateinischen sanctus und mer eine sehr alte Bezeichnung für Gewässer, die noch heute in den Wörtern "Maar" und "Meer" erscheint. Das Moselromanische, die im Mittelalter aus dem Vulgärlateinischen an der Mosel entstandene Dialektform, formte diesen imposanten Namen dann zu cent nemere oder cent enmere um.

Die weitere Entwicklung des Ortsnamens läßt sich nach Jungandreas folgendermaßen belegen:

1329 Centenmere
15. Jhd. Centemair
1463 Zemmern
1501 Tzemmeren
1789 Zemmer
Anfang 19. Jhd. Zimmer